Präsentation und Pressekonferenz für die Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme in Riad

07.09.14

Herr Mirko Arend, Projektleiter für die BAU Fachmesse, hat eine Pressekonferenz gegeben, um die BAU 2015, die Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme, vorzustellen. Die Fachmesse wird von der Messe München GmbH organisiert und findet vom 19. bis zum 24. Januar 2015 statt. Die BAU 2015 ist ein riesiger Schaukasten von 180.000 m² Fläche, in dem Materialien, Technologie und Systeme ausgestellt werden. Ihr 25-Fußballfelder-großes Areal ist angefüllt mit hochmoderner Technologie  für die internationale Bauindustrie. In etwa 2.000 Aussteller aus aller Welt werden wieder Lösungen für die Architektur und das Bauwesen, Materialien und Systeme präsentieren. Neben der gewöhnlichen Aufteilung in Produkte, Materialien und Sparten wird die BAU 2015 intensiver auf einen anwendungsorientierten Ansatz fokussieren. Das Ziel hierbei ist es, sicherzustellen, dass Aussteller auch in jenen Sektionen gefunden werden können, wo sie Lösungen für eine spezifische Anwendung anbieten. Infolgedessen verschieben wir die Sektion „Fliesen und Keramik“ direkt ins Zentrum der Messe. Chemische Bauprodukte erhalten eine Vorzugslage im Eingangsbereich im östlichen Teil des Ausstellungszentrums.

Wie im Jahr 2013, als eine hochkarätige 60-köpfige Geschäftsdelegation, angeführt von Mr. Fahad Al-Hammadi, Vorsitzender des National Construction Committee (NCC), die BAU 2013 besuchte und ein MOU zwischen dem National Commitee for Contractors at the Council of Saudi Chambers (NCC) und dem Hauptverband der deutschen Bauindustrie e.V. (HDB) unterzeichnete, ist für 2015 wieder eine ähnliche Delegationsreise geplant. Das MOU förderte die Beziehungen zwischen den beiden Organisationen und half, Maßnahmen zu etablieren, die zukünftige Kooperation im Bereich des von Bautechnik und Bauwesen ermöglichen.

Drei Kernbereiche der Messe machen die Sektionen Intelligent Urbanization, Bauen und Wohnen und Energie- und Ressourceneffizienz aus. Viele Aussteller werden ihre Präsentationen an diesen Schwerpunkten ausrichten, um entsprechende Lösungen vorzustellen.

Auf den Diskussionsforen der Messe werden Architekten, Bauingenieure und Produktentwickler diese Kernbereiche von verschiedenen Perspektiven aus beleuchten und debattieren.

In den speziellen Shows auf der BAU 2015 werden diese Themen anhand von Beispielprodukten und –projekten verdeutlicht werden.

Messe München GmbH, in Saudi-Arabien viele Jahre lang offiziell durch die Delegation der deutschen Wirtschaft (AHK) vertreten, ist seit Jahrzehnten die Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme. Sie umfasst alle Bereiche entlang der Wertschöpfungskette des Bauens.

„Die saudi-arabische Teilnahme an der BAU 2015 ist ein essentieller Faktor für wirtschaftliche Entwicklung und erfolgreiche Investitionsförderung. Sie ist ein weiterer Schritt, die Wirtschaftsbeziehungen zwischen unseren beiden Ländern zu stärken“, sagt Andreas Hergenröther, Delegierter der deutschen Wirtschaft für Saudi-Arabien, Bahrain und Jemen.

BAU 2015 bietet der Bauindustrie eine Plattform, die international einzigartig ist. Auch, wenn deutsche Unternehmen wie  Siemens, Hochtief und Thyssen Krupp in den letzten Jahren äußerst erfolgreich in Saudi-Arabien gewesen sind, so Andreas Hergenröther, gebe es in Zukunft noch ein riesiges Potential für die Branche auszuschöpfen