Deutsche Botschaft triumphiert bei deutsch-saudischem Firmenturnier

Familiäre Stimmung, hochklassige Spiele und ein verdienter Sieger: Anlässlich des bevorstehenden Jubiläums der Delegation der Deutschen Wirtschaft für Saudi-Arabien, Bahrain und Jemen gewann die deutsche Botschaft den „40 Years GESALO Football Cup“.

  • © GESALO

In einem attraktiven Finale setzte sich das Team um Kapitän Konstantin Göller gegen die Auswahl von Airbus mit 2:1 im Elfmeterschießen durch. Acht Teams, darunter neben den GESALO-Teams auch die Firmenmannschaften von Draeger, ILF-Tecon & Partners Engineering PSC, dem Goethe-Institut Riad sowie der Auswahl von „2030 Stadium“, standen sich in 12-minütigen Hallenbegegnungen gegenüber.

„Das Turnier war eine ausgezeichnete Gelegenheit für unsere deutschen und saudischen Partner und ihren Familien, um sich in kollegialer Atmosphäre kennenzulernen, Kontakte zu knüpfen und im sportlich fairen Wettstreit miteinander zu konkurrieren“, gab Turnierorganisator Jan Hermanns nach dem Turnier preis.

Ein besonderes Lob hatte sich hierbei Gastgeber Al Shabab FC verdient, welcher derzeit nicht nur die Tabellenführung der saudischen Profiliga innehalten, sondern auch als Gastgeber glänzte und den Teilnehmern seine Räumlichkeiten zur Verfügung stellte. Jeder der Teilnehmer konnte sich obendrein über Geschenke der anwesenden Sponsoren „Nobel Smile Dental Care“ und der deutschen Eismanufaktur „Giovanni L. - Gelato de Luxe“ freuen. Die Auszeichnung des besten Spielers heimste Nick Dippel von Airbus ein, Zaid Al Khunaizi von ILF-Tecon & Partners Engineering PSC erhielt die Trophäe des besten Torhüters.

1. Deutsche Botschaft Riad
2. Airbus
3. ILF-Tecon & Partners Engineering PSC
4. Draeger
5. GESALO & friends
6. GESALO
7. 2030 Stadium
8. Goethe-Institut

Fotogalerie